Blätterteigherzen mit Vanillecreme zum Valentinstag

| Leckereien

Immer wenn ich an Valentinstag denke, muss ich an „Schlaflos in Seattle“ denken. Hach…ein wunderbarer Film! Ich habe ihn geliebt und kann gar nicht sagen, wie oft ich ihn geschaut habe…Manchmal ist es ja so, dass man einen Film total schön in Erinnerung hat und wenn man ihn nach Jahren wieder mal anschaut, kann man gar nicht mehr nachvollziehen, was einem so gut an dem Film gefallen hat…Nicht so bei diesem Film! Grade vor kurzem habe wir ihn uns wieder angeschaut und ich fand ihn immer noch einfach schööööön…die finale Szene, in der sich Meg Ryan und Tom Hanks am Valentinstag endlich auf dem Empire State Building treffen, sich tief in die Augen schauen und dann Hand in Hand zusammen weggehen…hach….das waren noch Liebesfilme, Leute!!! So schön romantisch.

Und Valentinstag ist ja auch gar nicht mehr weit! Der 14. Februar steht schließlich quasi vor der Tür. Wie wäre es, wenn ihr euren Liebsten in diesem Jahr mal mit einem herzigen Blätterteigtörtchen überrascht? Gefüllt mit leckerer Vanillecreme und süßen Früchten…die könntet ihr im Prinzip auch als Picknick einpacken und gemeinsam auf dem Empire State Building geniessen…also, falls ihr grade da wärt…

Die Herzen schmecken frisch am besten. Am besten, ihr bereitet sie also kurz vor dem Servieren zu. Sie sind auch ganz fix fertig!

Blätterteigherzen mit Vanillecreme(ergibt 12 Stück)

Zutaten:

400 g Blätterteig

etwas flüssige Butter zum Bestreichen

Puderzucker

1 Päckchen „Backfeste Puddingcreme“ von Dr. Oetker

250 ml Milch

verschiedene Früchte zum Garnieren (Beeren, Drachenfrucht, Kiwi, Trauben…was euch schmeckt)

Zubereitung:

  1. Den Ofen vorheizen auf 200°C Ober-und Unterhitze.
  2. Den Blätterteig ausbreiten und mit einem Herzchenausstecher 12 Herzen ausstechen. Wer möchte, kann aus den Teigresten auch noch kleine Herzen ausstechen.
  3. Die Herzen auf Backpapier legen und mit der flüssigen Butter bestreichen. Mit Puderzucker bestäuben und ca. 20 Minuten im Backofen goldbraun backen.
  4. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Vanillecreme mit der Milch nach Packungsangabe zubereiten.
  6. Die Beeren vorsichtig waschen und trockentupfen. Die Drachenfrucht oder Kiwi in Scheiben schneiden und kleine Herzen ausstechen.
  7. Die Blätterteigherzen mit dem Finger auf der Oberfläche etwas eindrücken und mit der Vanillecreme füllen.
  8. Mit Puderzucker bestäuben und mit den Früchten garnieren.
 

Ich habe meine Blätterteigherzen als süße Nascherei fertiggemacht. Ihr könnt die Herzen allerdings auch herzhaft zubereiten! Hierfür einfach den Puderzucker weglassen und die Herzen vor dem Backen nur mit der Butter bestreichen. Fertigbacken und auskühlen lassen. Für die Füllung etwas Frischkäse mit Sahne-Meerrettich glattrühren, in die Herzchen füllen, in Streifen geschnittene Räucherlachsscheiben, etwas Dill und kleine Gurkenwürfel darauf verteilen.

…und das Ganze dem Liebsten dann bei einem schönen Filmabend servieren…wie gesagt, ich mag ja total gerne ältere Filme! Angeführt wird meine Liste von „Dirty Dancing“, dicht gefolgt von „Pretty Woman“, „Ist sie nicht wunderbar“ und natürlich „Frühstück bei Tiffany“ (in meinem CD Fach findet sich allerdings tatsächlich auch die Doppel-Box „La Boum“, sowie „Die Mädels vom Immenhof“…das muss einfach 🙂

Was macht ihr am Valentinstag?

Bis bald,

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Kommentar *